Peter Nennstiel
Zeitzeuge der Nachkriegsjahre

Iris die Botin der Götter, sie war die Verkörperung des Regenbogens.

MS. Iris (3)
Kümo 296 BRT.
1953 gebaut bei der Unterweser Werft Bremerhaven für Seestern Reederei DG. Neptun
1967 nach Dänemark als Marilene für A.N. Svarrer, Esberg.
1972 nach Norwegen als Audtum für Gunnar Backe in Namsos.
1973 verkauft in Norwegen als Moholmen für Moships AS.
1976 an Bernt Asly Flekkefjord als Hidrafjord
Als Bogtind an Harald S. Boge Bergen Norway

 Iris in Norwegen

 

 Iris als Bogtind

 

 

Iris

Iris als Marilene

Jason  ein thessalischer Königssohn, war Anführer der Argonauten, die auf dem Schiff Argo das goldene Vlies aus Kolchis zurückholten.

MS. Jason (3)
1160 BRT.
1954 bei der Unterweser Werft Bremerhaven, gebaut für DG. Neptun.
1966 umgebaut zum Seismic Schiff Charter Prakla Seismos.
1973 als Jason verkauft nach Cyprus.
1976 neuer Name Minos.
1977 Christos M
1984 verkauft nach Honduras als Buena Suerta
1989 Lela
1989 Silvana
1990 in Aliaga verschrottet

Jason im Rio Duro Portugal.

Jason Vermessungsschiff Borneo Prakla Seismos.

Ein kurzes Video aus der Zeit vor Borneo.

Jason Valencia Apfelsinen Fahrt.

 

Latona und Asteria waren die Töchter von Zeus und Phoebe aus der Nachfolge von Okeanos und Thetis. Mutter von Apollo und Artemis.

Latona mit deutschem Export Schlager.

MS. Latona (3) 1126 BRT. 1937 gebaut bei der Schiffbaugesellschaft Unterweser in Wesermünde für die DG. Neptun. Das Schiff war für den Rhein See Verkehr konzipiert. 1940 Umbau beim Bremer Vulkan zum Lazarettschiff für das Unternehmen Seelöwe durch die Kriegsmarine. 1941 Umbau zum Navigations Schulschiff in Hamburg. Neuer Name Nautik. Nach der Kapitulation als Wohnschiff des britischen Truppenstab in Kiel. 1948 zurück an DG. Neptun als Latona 1962 in Lübeck abgewrackt.