Peter Nennstiel
Zeitzeuge der Nachkriegsjahre

Die Schiffe der D. G. Neptun vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Übernahme durch Sloman in 1974. In alphabetischer Reihenfolge.


Die Götterflotte.

Neptun Line / Dampfschifffahrts Gesellschaft Neptun
1873-1974 Bremen


Am Ende des Krieges waren nur noch dreizehn Schiffe vorhanden. Der Bremen West Schweden Service startete wieder in 1948, gefolgt in 1949 von dem Dienst nach Spanien und Portugal.
Das MS. Libelle war der erste Neubau nach dem Krieg.

Achilles
war der tapferste Held von Troja. Sohn des Peleus und der Thetis.

MS. Achilles (3) Kümo 499 BRT. 1964 gebaut bei Fr. Lürssen, Vegesack. 1974 an Sloman Neptun. 1978 verkauft an. W. Jasper KG. Hamburg umbenannt in Geseke. 1986 Auflieger. 1987 verkauft nach Malta umbenannt in Energy. 1988 verkauft nach Antigua umbenannt in Wilowe. 1995 verkauft nach Griechenland umbenannt in Michaelia.

                    Achilles hier als Geseke

 


ms AJAX DECM

15.7./1.10.1964 Schiffbau Ges. "Unterweser" AG, Bremerhaven (443)

837/549 2372/1555 1410

68,32.11,46-3,22-4,05/6,30 m

1Mot. 4Te 8x320/450 1400 (400)

Klöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D 12 (Pas. 10)

"Ajax" DG "Neptun", Bremen (DEU). 1.3.1974 Sloman Neptun Schiffahrts

AG. 1976 “Sloman Ajax" Lanship SA, Panama (PAN). 1977 "Ajax II".

1.10.1978 auf Reise Ravenna - Tripolis mit Viehfutter etwa 30 Meilen

NW Pylos Wassereinbruch im Maschinenraum. 2.10. an Navarino und

hier im flachen Wasser gesunken, später zum Totalverlust erklärt.

Ajax
  war Sohn des Telamon, König von Salamis.

                 Ajax an der Roland Mühle Bremen

                                    Ajax in Bergen.


tm ALPHAGAS DECI (Flüssiggas)

Mai/14.10.1970 Scheepswerf "De Waal" NV, Zaltbommel (692)

2127/1194 6025/3383 2626

77,26-13,33-7,80-6,350 m

1 Mot. 4Te 8x400/580 2750 (300)

Klöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D 20

"Alphagas" DG "Neptun", Bremen (DEU). 1.3.1974 Sloman Neptun

Schiffahrts AG. 1980 Hanseatic Shipping Co. NV, Curacao (ANT).

31.7.1980 "Alicia I" Alpaca Shipping Co., Panama (PAN) und 1.8. vom

Tees abgegangen. 1981 Cia. Naviera de Cristobal SA. 1987 (Shipping &

International Trading S. A. M.). 16.6.1993 an Brownsville und aufgelegt.

November 1994 hier zum Abbruch verkauft an lokale Abbrecher und im

Januar 1995 wird dieser gemeldet.



MS. Apollo (3)  1337 BRT. 1957 gebaut bei Nobiskrug Rendsburg. 1972 verkauft nach Griechenland umbenannt in Peliki. 1984 abgewrackt.
Apollo
Sohn des Zeus und der Leto. Gott des Lichts und der Weissagung.

Gibt es beides nicht mehr, die Stülckenwerft geschlossen 1967 und die Apollo wurde 1984 abgewrackt.

MS. Ariadne (2) 1.165 BRT. 1963 gebaut bei Schiffbau Gesellschaft Unterweser Bremerhaven 1973 verkauft an Empresa Insulana de Navegacao Lisboa umbenannt in Joao da Nova 1986 an Transinsular Transportes Maritimos Insulares umbenannt in Manuel de Arriaga 1989 verkauft nach Panama 1989 verkauft nach Kingstown umbenannt in Nile 1 1989 umbenannt in Amina Star 1993 verkauft und umgebaut zum Lifestock Carrier umbenannt in Hamadeh IV.

Ariadne
Tochter des Minos, König von Kreta.

 

                             Jungfernfahrt.

            Zusammen mit einem Charterschiff in Sevilla

 

                       Einlaufen Europahafen.

MS. Arion (3) Kümo 499 BRT. gebaut bei Fr. Lürssen, Vegesack 1978 verkauft an Egon Holst Hamburg 1979 verkauft an S. Schorn Lübeck 1983 verkauft nach Panama umbenannt Darion. 07. Juni 1983 nach Kollision gesunken.
Arion
Griechischer Dichter und Musiker.


        Arion einlaufen Lisssabon.

Der alte Dampfer Arion in Düsseldorf. Unbekanntes Gemälde.


MS. Astarte (2) Kümo 499 BRT. 1964 gebaut bei Fr. Lürssen, Vegesack 1978 verkauft nach Italien, nicht umbenannt 1991 Verkauft nach Honduras neuer Name: Amina Moon 1993 Auflieger 1995 verkauft nach Saudi Arabien

ms ASTARTE DECS

10.9./7.11.1964 F. Lürssen Werft, Bremen-V (13361)

499/291 1416/825 1205

69,18-11,46-2,38-3,Schiffahrts AG. 18.7.1978 Verona S.a.s. di L. Santochi e C, Napoli (ITA).57/6,30 m

1 Mot. 4Te 8x320/450 1400 (400)

Klöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D 13

"Astarte" DG "Neptun", Bremen (DEU). 1.3.1974 Sloman Neptun

1987 Verona S. A. S. di Lionello Santiochia e C. 1991 “Amina Moon”

Amine Ghadar & A. Hamade, San Lorenzo (HND). 1994 Heimathafen

Beirut (LBN). 1995 Amine Ghaddar Trading Co., Saida. 1996 “Dante”.

1997 neu vermessen, nun *1351/686-1205. November 1997

“Lady Nancy”. 2000 Ghaddar Trading Co.

 

 


Astarte war die Mond und Himmelsgöttin der Phönizier.


MS. Bellona (3) 1389 BRT. gebaut beim Bremer Vulkan AG. Vegesack.
1976 verkauft an Credit Cargo Panama. umbenannt in San Francesko d' Assisi.
16.10.1978 vor Skyros in Brand geraten,auf Grund gesetzt.
Oktober 1981 verschrottet in Eleusis.

Bellona
Die kriegerische die kampfesfreudige.


                                 1951 einlaufen Leixös 5107 noch die Schiffsnummer des Alliierten Kontrollrat.




                                     1953 in Oporto

                        Bellona in Charter Wilson Line



MS. Betagas 2127 BRT 1971 gebaut bei der Scheepswerf De Waal, Zaltbommel NL. 1979 an Hanseatic Shipping Curacao 1980 verkauft umbenannt in Amelia





MS. Brillant Kümo 786 BRT. 1952 gebaut bei Seebeck Bremerhaven für Hanseat Reederei Bremen. 1953 bare boat Charter für DG. Neptun 1956 übernommen durch DG. Neptun 1959 verkauft an Obaina Plovidba Sibinik Yugoslavia umbenannt in Novigrad 1967 verkauft nach Italien umbenannt Nicolino L. 1993 aus dem Lloyd's Register gelöscht. 


                        Brillant vor Anker River Duoro.

MS: Castor (2) 1157 BRT. 1952 gebaut bei der Unterweser Werft Bremerhaven 1969 umbenannt Sloman Algier 1976


verkauft an Lanship SA. Panama selber Name. 1980 verkauft an Petromar Nav. Cyprus 1988 verkauft an Intraco Ltd. Panama, umbenannt in Bhoja Mariner. Januar 1988 verschrottet in Alang.
1952-1988               Unterweser-Werft,Bremerhaven/353               Freighter               1157               
                                                              CASTOR-69, DG Neptun, HB, D; Sloman Algier-72, DG Sloman Neptun, HB, D; k.N-76, Lanship SA, Pan; Irini P-80, Petromar Nav Co, Cyp; Bhoja Mariner-88, Intraco Ltd, Pan;                                                               Measures:               
                                        Note:               -                                         End:               1988.01.00 in Alang
Castor
Zwillingsbruder des Pollux. Sohn des Zeus und der Leda.

                      

                Castor Bremen Europahafen Schuppen 6

                                   Castor Oporto

MS. Ceres (4) Kümo 298 BRT. 1953 gebaut bei der Unterweser - Werft, Bremerhaven Seestern Reederei, DG. Neptun Bremen 1962 auf der Unterelbe nach Kollison mit SS. Loch Gowan gesunken 1964 Abbruch bei W. Ritscher in Hamburg.

Ceres die Göttin des pflanzlichen Wachstum.

               

MS. Delia (4) 1385 BRT. 1951 gebaut bei der Schiffbau Gesellschaft Unterweser. 1971 verkauft nach Panama umbenannt in Sicbaltik !973 neuer Name Robin 1974 verkauft umbenannt in Ruben 1976 gestrandet Wrack verschrottet.
Delia
griech. Name der Diana von Delos.

             Delia mit Nummer des Allierten Kontrollrat

                     Delia auf Reede Casablanca

Le Ruben est en bon état. Il est décidé de le sauver. Après de multiples tentatives, il est enfin renfloué début août 1977 et gagne Bayonne d’où il était parti 8 mois plus tôt. Il y restera 1 an. Mais le coût du renflouement et les frais de remise en état trop importants obligent son propriétaire à le vendre à la casse. Il sera démoli en 1978 à Zuyama en Espagne.

German m/s DELIA (3), imo 5088150/ 82,7m/ 1.385gt/ 11kn; 20/01/1951 completed by Schiffbau Ges. Unterweser, Bremerhaven, for DG Neptun, Bremen, for its Iberia service; 1971 SICBALTIC, Ship Investment Co., Ltd., Panama; 1972 SICBALTIC, Kips Bay Shipping Co. SA. Panama; 1973 ROBIN, Kips Bay Shipping Co. SA. Panama; 1974 RUBEN, Kips Bay Shipping Co. SA. Panama; 14/12/1976 whilst in transit Bayonne/Pasajes in ballast catch fire and beached at Seignosse, Landes, France. Later she was abandoned as total constructive loss having been sold to breakers. 08/01/1977 she was refloated and taken to Bayonne for survey; 1978 RUBEN, Mareante Galantes Arrnadora SA, Panama; 21/07/1978 bound from Bayonne in tow to Zumaya, Spain, for breaking up.
Seen 1951 inbound Leixões.

The Panamanian freighter RUBEN (Ex DELIA) ran aground on the beach of Seignosse (Landes-France), after the terrible storm of 2-3 December 1976. Here is she, a few months later, photographed by my friend Gilbert Saint-Guirons, awaiting his fate. A company from Vendée (Ets Voisin) will buy the wreck and successfully refloat her on August 1, 1977. The ship will stay a few months in Bayonne and will unfortunately be sold for scrap. The RUBEN was broken up in 1978 in Zumaya, Guizpuscoa, Spain.

 

 Al Ruben Pics from my Friend Philippe Lauga, from Bayonne in France.


MS. Diamant Kümo 786 BRT. 1952 gebaut bei der AG. Weser Werk Seebeck Bremerhaven Hanseat Reederei Bremen 1953 bare boat charter durch D.G. Neptun 1964 übernommen durch D.G. Neptun 1970 verkauft an Trans Sea Shipping Panama neuer Name Apollo II 1982 umbenannt in Condor 1994/95 im Lloyds Register gelöscht
Diamant 

Foto wurde freundlicher Weise von Herrn Jürgen Saupe zur Verfügung gestellt.

                                   Diamant in Vigo


M.S. Electra (3) Kümo 785 BRT. 1952 gebaut bei der Unterweser Werft Bremerhaven als Estetal

1957 verkauft an DG. Neptun umbenannr in Electra 1959 verkauft an J.A. Reinecke Hamburg !960 verkauft an Obaina Ploviba Sibinik Jugoslavien umbenannt in Biograd 1965 mit dem selben Namen verkauft 1968 verkauft nach Italien umbenannt in Ursa 1969 verkauft neuer Name  Eridanus 1976 verkauft nach Panama 1981 umbenannt Athina II 1986 verschrottet.
Electra die Tochter des Agamemnon,sie war die Gattin des Pylades.


MS. Fauna (1) 1248 BRT. Dezember 1939 Stapellauf, Dezember 1943 Probefahrt. Schon 1941 Umbau zum Sperrbrecher 152 bei der Bauwerft Atlas Werke Bremen für die Kriegsmarine, Umbau durch  Brandbombentreffer erheblich verzögert. 1943 registriert für DG. Neptun 1944 wenige Stunden vor Beginn der Probefahrt nach Luftangriff gesunken 1946 bei Lankenau auf Strand gesetzt und 1948 endgültig geborgen, zu 75 % erneuert und modernisiert bei der Deschimag Werk Seebeck in Bremerhaven.1950 Probefahrt nun 1280 BRT. 1962 verkauft  A. Cazogeorgis Piräus neuer Name  Apostolos K. Heimathafen verlegt nach Beirut Libanon umbenannt in Apostolos 1970 verkauft an Fife Trust Shipping Panama umbenannt in Gulf Star 1971 auf der Reise von Muscat nach Karachi in Ballast 5 sm. vor Karachi in Position 24,45 N 66,50 O von indischem Kanonenboot durch Raketentreffer versenkt.

 

Fauna war die Schutzgöttin der Tierwelt.

              Fauna mit Heckanker für den River Duro.

 




ms FAUNA DEIO ( 2 )

28.9./15.11 Schiffbau Ges. "Unterweser" AG, Bremerhaven (455)

443/1016 4089/2879.1966 2345

846/ 500 2396/1416 1420

69,10-11,46-3,22/5,70-4,05/6,30 m

1 Mot. 4Te 8x320/450 1500 (375)

Klöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D 17

"Fauna" DG "Neptun", Bremen (DEU). 14.3.1970.74 Sloman Neptun Schiffahrts

AG. 12.1.1978 Feal Maritime Co. Ltd., Limassol (CYP). 1980 (C

Nai1983era Corfomar SA). 1981 (Medtrans Shipping & Commercial Co.

Ltd.), Piraeus (GRC). 6.7.1982 an Chalkis und aufgelegt bis Ende 1985.

edtrans Ltd.). Ende 1985 „Erica II“ Sacon Navigation Co.

Ltrd., (CYP). 24.3.1986 auf Reise Plymouth und Fowey -

Thessalo(Mniki und Bizerta mit elfköpfiger Besatzung gesunken. Nur zwei durch Helikopter gerettet .




MS. Medea gebaut 1937 bei der Neptunwerft in Rostock. 1939 an die Kriegsmarine. 01. Mai 1944 auf Mine gelaufen und in zwei Teile gebrochen. 1951 geborgen und repariert für Visurgis Reederei Bremen. 1954 umbenannt in Flora.
1963 verkauft an T. Theofilopoulos J. Katsipis & J. Pelvandis Pireus Griechenland.
Das Foto wurde mir freundlicherweise von einem ehemaligen Besatzungsmitglied:
Herr Hans Dieter Piontek aus Hattersheim zur Verfügung gestellt. Danke schön.

Flora ex Medea
Medea ist die Tochter des Königs Aites und der Okeanine Idya. Medea gilt als Erzzauberin, Hexe und Priesterin der Hekate.

  German m/s MEDEA, imo 5400102/ 80m/ 1,248gt/ 12kn; 02/1937 completed by Neptun Werft GmbH, Rostock, for DG Neptun, Bremen; 01/05/1944 at Jade hit a mine and sank in two parts; 1951 raised and repaired at Bremerhaven; 1952 MEDEA, Visurgis Schiff. GmbH, Bremen, mgrs. DG Neptun, Bremen; 1954 FLORA, Visurgis Schiff. GmbH, Bremen, mgrs. DG Neptun, Bremen; 1963 AGHIOS ANTONIOS, J. Katsipis e al, Piraeus; 1969 NOVA, S. C. Vazeos & Co., Piraeus; 1970 KONSTANTINOS S.V., Nova Marine Enterprises Co., Ltd., Piraeus; 05/1973 arrived Perama for breaking up.
Seen Douro river, Oporto, 12/11/1952


ms FLORA DEIG

50 1500 (375)50 1500 (375)

Klöckner Humboldt Deutz AG, Köln-D 17

1422/1009 4027/2857 1982 (U August 1979 Sieghold)

"Flora" DG "Neptun", Bremen (DEU). 14.3.1974 Sloman Neptun Schiffahrts

AG. 31.7.1979 Deutsches Rotes Kreuz (wie vorher). 1985

Prakla Seismos GmbH (wie vorher). 1986 Prakla Seismos AG (wie

vorher). 1987 U Mutterschiff für Meßschiffe. 1987 Damacor Shipping Co.

NV (A. Veder Curacao), Willemstad (ANT). 1990 (wie 1979) U Frachtschiff.

1992 „Flora 1“ Seismic Shipping Inc. (Gefo Singapore Pte.

Ltd.), Panama (PAN). 1995 „Sun Flora“ Sun Flora Shipping AS (Foong

Sun Shipping & Trading Pte. Ltd.), Belize (BLZ) und neue Vermessung,

nun *1388/416-1817. 1998 (Foong Sun Shipping (Pte.) Ltd.).

             Vermessungsschiff Prakla Seismos.

                                 Hati Bike ex Flora

               Flora als Hospitalschiff in Vietnam.

MS. Fortuna 1444 BRT. gebaut 1966 bei der Unterweser Werft Bremerhaven. 1974 an Sloman Neptun. 1978 verkauft nach Cyprus umbenannt in Fortuna I 1986 verkauft in den Libanon neuer Name Al Khaled II 1988 neuer Name Tweit IV Viehtransporter 1997 neuer Name S. Queen noch in Fahrt
 

Fortuna die Glücksgöttin.

MS. Gammagas 5794 BRT. 1972 bei der Meyer Werft Papenburg 1974 an Sloman Neptun 1982 verkauft an Balbao Chartering Panama. 24.10.1989 Explosion an Bord Höhe Cayman 3 Tote 

 Gazelle Kümo 487 BRT. 1951 gebaut bei der Schiffswerft Hugo Peters in Wewelsfleth. 1985 verkauft an Luigi Rolanda Savona Italien umbenannt Gazella 1960 verkauft an Gabriele Zuini Savona Italien neuer Name: S. Antioco 1967 an S. Remy Cagliari Sardinien, 1975 an G. Capello Cagliari, 1978 an Geframar Cagliari 1984 Heimathafen und Flagge gestrichen., 1991 aus Lloyd's Register gestrichen.

 Hector (2) 2.835 tdw. 1950 gebaut bei der Flensburger Schiffsbau Gesellschaft. für die DG Neptun. 1960 verkauft an Jugoslavenska Tankerska Yugoslavia - Zadar. Neuer Name Sali 11.1977 abgewrackt in Split.

 Hector Sohn des Priamos und der Hercula; Gatte der Andromache, war der tapferste Kriegsheld von Troja und fiel durch Achilles.

 

                                       Logs an Deck


                             Hector in Hamburg

MS. Helios (3) 2835 BRT. 1951 gebaut bei der Flensburger Schiffsbau Gesellschaft 1970 verkauft nach Cyprus, Harmoni Esta Shipping neuer Name Barbara 1978.12.00 in Neapel, lag seit 26.6.73 dort auf, war auf Reise Lourenzo Marques> Neapel havariert.
Helios Sonnengott, Sohn des Hyperion.

Helios in Woermann Charter, Wendebecken Überseehafen.

                                 Helios im Dock


MS. Hercules (4) 2522 BRT. 1951 gebaut bei der Seebeck Werft in Bremerhaven, DG. Neptun 1960 verkauft an Jugoslovensko Tankerska Plovidba, Zadar, Jugoslavien neuer Name Nim 1972 an Lelatis Shipping Cyprus als Manolis L. 1974 an Solar Shipping Cyprus als Myriam 1977 Darnley und Alexsandros K


Hercules, Halbgott, Sohn des Zeus und der Alkmene. Hatte gewaltige Kräfte

                            Hercules in Hamburg

                        Reederei Schornstein

                                                  Leixös

Sackgut löschen. Würde man heute keine Stauer finden.

    Der Lukenviz schreit runter: Heute Doppelschicht.

MS. Hestia (3)
2551 BRT.
1951 gebaut auf der Seebeckwerft (AG. Weser) Bremerhaven für die DG. Neptun
1970 als Agia Marina nach Cyprus für Afporia Shipping. Co.
1976 als Ta Hung nach Panama für Ta hung Shipping Co.
1978 als Cheng Hsing nach Panama für Foremost Express Co.
1980 als Tailiat nach Panama für Tailiat Shipping Sa.? als New Formula 2 nach Panama für Golden Bonanza Shipping.

Hestia,
Göttin des Herd- und Opferfeuers.