Peter Nennstiel

Zeitzeuge der Nachkriegsjahre

Gästebuch

306 Einträge auf 16 Seiten
gunther1942
11.07.2018 07:37:49
gunter1942

6.10.2015
22:22 Uhr
bin von 1963 bis 2013, also 50 jahre, exzessive rumgereist. hsdg-mobile oil-hapag- intc- e.oldendorff, usw. werde diese seite eingehend studieren und hoffentlich ergänzen können. Bruno-mosig in Bremen waren meine verlobte und ich:nächstes jahr haben wir goldene hochzeit!!!!!
Schock
11.07.2018 07:36:38
Schock

13.9.2015
12:14 Uhr
PS. Whisky wird mit h geschrieben.
Schock
11.07.2018 07:35:10
Schock

13.9.2015
12:11 Uhr
Ich grüße hiermit alle Fahrensleute und besonders die Ehemaligen !
Ich habe bereits 1964 erkannt, dass wir in einem besonders fragwürdigen Staatsgebilde leben. Meine aufkommende jugendliche Wut auf diesen Staat hat mir dann einiges an Knast eingebracht.
Heute wird diese Erkenntnis immer deutlicher und ich glaube meine Aktionen waren gerechtfertigt.
Der gegenwärtige Asylantenwahnsinn bestätigt meine ärgsten Befürchtungen.
Deutschland wird verheizt um den Staatsbankrott zu verschleiern. Es steht uns ein Bürgerkrieg ins Haus und die unbewaffnete deutsche Bevölkerung wird unterliegen.
So hat man als Seemann eine bessere Übersicht als der Normalbürger.
MfG. Schock aus Hamburg.
manfred lessing
11.07.2018 07:33:26
Manfred Lessing

6.8.2015
16:41 Uhr
Hallo Männer

ich vermisse die MINERVA
bin 1961 als Stewart gefahren.
Ansonsten habe ich keine Erinnerungen mehr vielleicht gibt es jemanden der noch was weiss.
Ahoi Manfred Lessing
Chris Benthe
11.07.2018 07:31:38
Chris Benthe

17.7.2015
1:45 Uhr
Schöne Bilder der Bremer Hafenkneipen und Bars von damals.
Als ich 1985 als Student nach Bremen kam, war diese Zeit leider schon vorbei. Ich bin einfach zu spät geboren
Danke für die Impressionen !
gunther herrmann
11.07.2018 07:30:37
gunther herrmann

25.6.2015
19:26 Uhr
ich bin 1961angefangenzur see zu fahren mein erstes schiff war die nautulus abgesoffen danach die helgoland beaderdampfer nach helgoland die edda cords westafrika adolf vinnen bremen hochseefischerei brmerhafen reederei g.h g.dr.oetger nordsee.ichbin jetzt70 ich habe deine berichte gelesen und habe geheult danke und viele guesse
Ralf Gottschlich
10.07.2018 16:22:58




Hier sehen Sie meine Gästebucheinträge.
381 Einträge auf 64 Seiten
zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60
61 62 63 64 vor
Wisky

19.6.2015
16:03 Uhr
Hallo Herr Nennstiel.
Am 9.3.15 hatte ich mutwillig Cuxhaven mit f geschrieben,
leider ist keiner darauf an-
gesprungen.Nun wollte ich
heute fortfahren.Am 13.10 58
musterte ich als Leichtmatrose
auf der Werner Vinnen an,
10 Monate später am 17.08.1959
legte ich in HH-Finkenwerder die Matrosenprüfung ab,mit der
Befähigung zum Rettungsbootsmann und Feuer-
schutzmann.Am 1.02.1960 ernannte mich der Kapitän,
Peter Janßen zum Bootsmann,
mit Genehmigung der Reederei
F.A.Vinnen & Co.Nach 35 Monaten und einem Tag Fahrzeit
auf der Werner Vinnen,musterte
ich ab.Urlaub !!!
Am 25.11.1961 als Bootsmann auf
die Rudgert Vinnen unter Führung des Kapitäns Herrn Kordt.Am 1.07.1962 in Hamburg
abgemustert.Die weiteren Schiffe,bei " Schnarchi"World
Cavalier Kapitän Oestmann.
Dann die Werratal unter der Führung des Kapitän Schubart.
Reederei J.A.Reinicke,Hamburg
Am13.07.63 wegen der Liebe den
Anker geworfen.
Den 50 jährigen Hochzeitstag
habe ich mit meiner Frau auf
See gefeiert.
Danke für die Duldung,das ich mich in Ihrem Tagebuch einige
male eingetragen habe.Mit freundlichen Grüßen
der alte "Wisky"Jahrgang 1936
gerold nageler

6.6.2015
11:40 Uhr
lebe in australien danke fur die schonen bilder w
Wisky

8.5.2015
10:17 Uhr
Hallo Herr Nennstiel,leider spielen heute meine Beine nicht mit,sonst hätte ich mir die Einlaufparade zum hamburger Hafengeburtstag life genossen.Nun sehe ich über www.ELBDEICHCAM.de alles was kommt.Herzliche Grüße,Wisky.
Ralf Gottschlich

24.4.2015
20:03 Uhr
guten Tag Herr nennstiel. mein Vater ist in den 50ern auf der "NEPTUN" gefahren. es muß wohl eine hrte aber auch schöne Zeit gewesen sein. ich fürchte er hat bei mir auch den Virus Seefahrt gelegt...denn ich war 8 Jahre bei der Bundesmarine. schön das Sie diese
Whiskey
10.07.2018 16:18:14
Wisky

9.3.2015
17:24 Uhr
Hallo Herr Nennstiel,
der 13.10.58 war ein merkwürdiger Tag.Mit 12 See-
Leuten,Matrosen und Junggade
saßen wir im Raum vor der "Max-
klappe",plötzlich wurde sie ge-
öffnet,jeder dachte ,vielleicht
ruft er ja meinen neuen Dampfer
aus,nein Max rief nur:"Nebenan giebt Freddy Freibier aus.
Ruck zuck saß ich nur noch allein im Raum,mein Kopf brummte noch vom Vortag.Einige
Minuten später rief Max meinen
Namen,ich ging an die Klappe,da
sagte er mir,ich habe eine Stelle als Leichtmatrose für dich,auf der M/S Werner Vinnen
greif zu,befor die beiden anderen Leichtmatrosen vom Biertrinken zurückkommen.Noch den selben Tag stieg ich in Hamburg ein.Der Kapitän war Peter Janßen,der erste Offizier
hieß D.Schreiber,der Dritte
Eckard Bodenstab,er ist mit 62 Jahren im Wadd von Cuxhafen vom
Nebel überrascht worden und
ums Leben gekommen,es war ein feiner Kerl.Ich hoffe,Daß ich
andere Gugger etwas lebendiger gemacht habe.Ich wünsche weiterhin alles Gute,Wisky.
Aris Bilalis
10.07.2018 16:13:49
Aris Bilalis

8.3.2015
13:04 Uhr
Dear Mr.Nennstiel

After many years of preparation and some more time awaiting the publishers, the book that I wrote you about is now available. Apollonia VI (ex-Priamus) is one of the twenty shipwrecks that are covered. For more information please visit:
http:­//­www.­laskaridou.­gr/­en/­i-­teleftea-­ekdosi-­tou-­idrimatos-­ekaterinis-­laskaridi-­navagia-­ston-­elliniko-­vitho-­katadisi-­stin-­istoria-­tous/­

kind regards
Aris Bilalis

2010-09-23 8:26 GMT+03:00 Aris Bilalis <abilalis74@­gmail.­com>:­

Thank you very much Mr.Nennstiel

I will inform you when the book is published, hopefully early next year.

Best regards,
Aris Bilalis

2010/9/22 Peter Nennstiel <PeterNennstiel@­web.­de>

Hallo Mister Bilalis,
thanks for your Mail. if you scroll down you see the Priamus.
Sure you can used this Foto.
If possible I like to buy your book. Please lat me know.

Regards fom Bremen.

Peter Nennstiel
Whisky
08.07.2018 16:34:22
"Wisky"

26.2.2015
14:04 Uhr
Guten Tag Herr Nennstiel,nach alter Tradition habe ich Heute
morgens zum Frühstück 2 Spiegeleier,von beiden Seiten angebraten mit Toastbrot genossen.So fängt bei mir der Donnerstag (Seemannssonntag)an.Am 4.01.1958 nach Genesung,musterte ich wieder auf der Wilfried an.Kapitän Richters,am 11.04 1958 ging ich in Brunsbüttel auf der Schleuse von Bord.Am 14.05.58 als Leichtmatrose Dampf-Segeschiff "Helga Böge"Reederei Johann MK Blumenthal Signal DHQZ Kapitän Steinbach.Nach 3 Monaten und 8 Tagen in Kiel Holtenau von Bord.Danach vermittelte mich Max vom hamburger Heuerstall an die Bremer Reederei F.A.Vinnen & Co.für Heute genug bis demnächst.Viele Grüße an alle ehemaligen "Vinnen" Fahrer."Wisky"
Stefan
08.07.2018 16:32:33
Stefan

13.2.2015
16:33 Uhr
Hallo Herr Nennstiel,

Ihre Seite gefällt mir wirklich sehr! Machen Sie weiter so.

Grüße
Wisky
08.07.2018 16:31:43
"Wisky"

29.1.2015
11:04 Uhr
Hallo Herr Nennstiel,wie sagt man;Reise,Reise.Nach dem Kümo Albert Gido fuhr ich auf dem M/S Kondor Haren-Ems Kapitän Klindtanschließend auf M/S Heinrich Block.der Kapitän war R.H.Rönnau aus Breiholz am NOK.Am 2.01.1957 zum Jungmann umgemustert.Am 27.07.57 wechselte ich auf den Dreimastschoner "Wilfried"der segelt zur Zeit noch in Toronto als Kajama.Am 1.09.57 zum Leichtmatrosen gemustert.In Hamburg hatte ich an Bord einen schweren Unfall:Ab ins Hafenkrankenhaus.Für Heute genug der Berichterstattung,bis demnächst es grüßt "Wisky"
Schock
08.07.2018 16:30:29
Schock

26.1.2015
20:15 Uhr
Hallo Herr Nenntstiel.
Seit meinem Eintrag vom 6.1.14 verfolge ich Ihre Seite genauer. Da die Seite hervorragend aufgemacht ist und wirklich umfangreiche Fakten enthält, bin ich immer wieder erstaunt wie wenig Resonanz festzustellen ist.
Sind die Deutschen Seeleute ausgestorben ?
Nun ja, fast hätte ich auch zu den Ausgestorbenen gehört.
Am 26.6.14 hatte ich einen Schlaganfall und habe es einigermaßen überstanden. Das Gehen fällt noch schwer, aber die Ärzte haben keine Erklärung für den ganzen Vorgang.
Ich will nicht jammern, denn in den Krankenhäusern habe ich schlimmere Fälle kennen gelernt. Besonders möchte ich die vielen jungen Leute im Alter von 20-36 Jahren erwähnen, die mit MS geschlagen sind. In meiner Jugend kannte ich eine Menge gleichaltriger, und keiner hatte MS. Da ich bereits 71 bin, kann ich nicht meckern.
Gerade hab ich einen Bericht von Radio-Bremen gelesen. Dort wird von einem jungen Mann berichtet, der ein Kap.-Patent gemacht hat und nun als Matrose fährt, weil er keinen Job findet. (Name Fussnagel)
Dieses Land (Germany) ist politisch verseucht, das habe ich bereits 1964 gemerkt (Deutsch-Türkische Verträge).
Manche haben heute noch nichts bemerkt. Selbst meine Tochter (48 Jahre alt) beschwert sich lediglich über die hohen Mieten. Alles Andere tropft an ihr ab.
Ich hoffe es geht Ihnen gut und verbleibe mit freundlichen Grüßen, Schock.
Auch herzliche Grüße an die verbliebenen Fahrensleute.
Bücker Theo
08.07.2018 16:27:47
Theo Bücker Bochum

20.12.2014
17:59 Uhr

2.7.2013
22:00 Uhr
hallo Peter Nennstiel,
in der letzten Zeit habe ich mal wieder viel gegogglet und bin da auf intressante Zeitgeschichten die sich am Rande meiner Seefahrerzeit ereignet haben.
Dieses möchte ich dir und Deinen Lesern der Homepage nicht vorenthalten.
Wie bereits in meinem Eintrag auf Seite 39 Gästebuch vom 12.09.207 erwähnt begann meine Kariere als Seemann beim Lloyd
MS Lahnstein und MS Buntenstein.
Auf der MS Buntenstein damals kurz als Gast Kaptain Heinrich Lorenz seinerzeit vor dem Verkauf der MS Berlin dort als Kapitän. dann Übernahme der "Pasteur" umbenannt in MS Bremen. Dann Gemunkel und Heute absolut bewiesen durch viele Dokumentationen A6 Kapitän Heinrich Lorenz hatte eine Tochter, Marita Lorenz,
diese ganze Geschichte über den Anfang beim Lloyd über die Liebe zu Fiedel Castro, Mitgliedschaft bei dem CIA
sowie Schnittmengen zu Lee Harvey Oawald, dem mutmasslichen Kennedy Attentäter findet man alles in einem Buch "Mein geliebter Fidel"
Dies soll keine Verkaufsstrategie für dieses Buch sein sondern nur ein Beitrag über Zeitgeschehnisse
an welche ich mich im Zeitfenster 60er-70-er gerne erinnere und teile dies allen
EX Fahrensleuten gerne mit.

Theo Bücker Bochum
Fiete
08.07.2018 16:24:52
fiete

15.12.2014
14:15 Uhr
Hallo Herr Nennstiel,

ich wünschen Ihnen und den Gästen Ihrer Homepage eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein gesegnetes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Viele Grüße
Fiete
Helmut Wottka
04.07.2018 07:11:15
Helmut Wottka

15.12.2014
13:36 Uhr
Sehr geehrter Käpten Peter Nennstiel.Danke für das nochmal Jungwerden lassen.Habe
4 Tage einige Stunden in Ihrer
HP gekniet.Klasse !!! Ich wohnte an der Este,in jedem 3.
Haus wohnte ein Schiffseigner.
Wenn ich aus der Schule kam,hörte ich das Rostklopfen
auf einigen Kümos,die an den
Dalben vor dem Haus festgemacht
hatten.Am 15.07.1952 wurde ich
"Moses"auf der "Vier-Aschbacken-Tjalk "Albert Gido"
mit Segel und Seitenschwertern.
So begann meine Seefahrtszeit,
beendet habe ich sie am 13.07.63,dazwischen liegen einige Schiffe.Wenn es recht ist,werde ich mich noch mehrmals bei Ihnen melden.
Mein Spitzname "Wisky"wurde wohl von meinem richtigen Namen
abgeleitet.­"Wisky"­wü­nscht Ihnen
und Ihrer Familie,ebenfalls allen Seeleuten ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes "Neues Jahr"
Pierre Perottet
04.07.2018 07:09:06
Perrottet Pierre

13.11.2014
18:09 Uhr
Gratuliere zu dem gelungenen Wurf.
Diese Bilder erinnern mich an meine Zeit bei der Schweizerischen Reederei.
Die letzten Schiffe mit Ladegeschirr und Schwerlastladebaum habe ich in Vietnam ( Hanoi) gesehen.
Peter Fiolka
04.07.2018 07:07:36
Peter Fiolka

6.11.2014
6:01 Uhr
Hallo,
Habe mir interessiert die Seite angesehen. Besonders die Bilder von Bremerhaven. Dort habe ich das Licht der Welt erblickt. Aufgewachsen bin ich im Rheinland.
Gibt es noch mehr Fotos aus den 50er und 60 er Jahren?
Eine Kneipe hab ich vermisst, Krohn's Eck Fischerei Hafen.
Sind vielleicht auch Bilder vom "Union Tanzpalast"vorhandene? Dort haben sich meine Eltern kennengelernt.
Liebe Grüße aus der Nähe von Köln.
Fiete
04.07.2018 07:05:50
fiete

8.10.2014
11:19 Uhr
Moin, Moin, Herr Nennstiel,

ich bin ja des öfteren hier zu Gast und sehe mir Ihre interessante Seite an.
Nun möchte ich Ihnen heute mitteilen das meine Seite ab jetzt, überarbeitet, wieder Online ist.
Mit herzlichen Grüßen
Fiete
Hans Jürgen Geiß
04.07.2018 07:04:03
Hans-Jürgen Geiß

19.9.2014
10:30 Uhr
Bin in den Jahre von Aug. 1955 bis Jan. 1958 auf folgenden Schiffen gefahren: Hercules, Vesta, Neptun und Thebe. Leider habe ich von all den Schiffen keione Fotos und war echt überrascht, als ich durch Zufall auf Ihrer Seite gelandet bin und somit einige Erinnerungen auffrischcen konnte. Dafür Danke.
Anzeigen: 5  10   20